composing

alles ist möglich mit composing…

nun gut; die bild-situation dieses asiatischen modells hat sich durch das composing nicht wirklich verbessert…

einige elemente in diesem beispiel:

1) wenn das modell vor einem unifarbenen hintergrund fotografiert wird (vorzugsweise ein „smoke gray“) lässt es sich im photoshop sehr einfach selektieren (für kopie oder manipulation)

2) der „neue“ hintergrund wurde als neue ebene ins bild eingefügt und überblendet nun den ursprünglichen studio hintergrund. zudem bekommt meine asiatin eine freigestellte und kopierte laterne aus der berner altstadt – mittels formgitter habe ich diese noch etwas gekrümmt.

3) um die wand interessanter zu gestalten, ist eine offene stelle eingebaut. die bild stimmung erhöht sich zudem durch abdunkeln und gezielte lichtsetzung rund um die laterne und deren schein. der drachen raucht. regen und blitz vermitteln schlussendlich der szene den letzten schliff an „hier will doch niemand am boden sitzen bleiben“ dramatik.gerne gebe ich weitere auskunft über composing schritte in dieser abfolge oder empfehle den photoshop workshop bei pascal: nativeemotions.com
Prev ava @ eda's place
Next angelika & darren in love

Comments are closed.

You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.